Gas- und Wasserinjektionstechnik

Der schnelle Weg zu dickwandigen oder hohlen Bauteilen.

Bei diesen Technologien wird Material im Kern des Artikels durch ein Fluid ausgespült. Dies kann entweder Gas oder Wasser sein. Das ausgespülte Material wird im Werkzeug entweder in eine Überlaufkavität geführt oder kann auch über den Heißkanal wieder in die Schnecke gefördert werden und kann so wieder für den nächsten Zyklus zur Verfügung stehen.

Einsatz für die Technologien sind neben dickwandigen Bauteilen (Griffe, Pedale, …) auch Medienleitungen aus Kunststoff (geformte Rohre für Klimaanlagen und für Kühlwasser).

Vorteile:

  • Einsparen von Material und Gewicht
  • Einsparen von Zykluszeit durch Verringerung der Wandstärke
  • Weniger Verzug durch gleichmäßigem Nachdruck im Bauteilinneren
  • Keine oder stark reduzierte Einfallstellen durch Nachdruck über das Fluid
  • Entfall von Fügeprozessen
Wasserinjektion – Griff Thermomix VORWERK
Gasinjektion – Außenspiegel Porsche
Gasinjektion – Außenspiegel Daimler

.contact

Volker Quarder
Leiter Vertrieb und Projektmanagement  

Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH
An der Zeil 2
96215 Lichtenfels
Deutschland

Telefon: +49 (0)9571.766 0
Telefax: +49 (0)9571.717 01